ZENAPA steht für „Zero Emission Nature Protection Areas“ und bringt das Projektziel der CO2e neutralen GroßSchutzGebiete bereits im Projektnamen zum Ausdruck. ZENAPA will nicht nur nachweislich einen Beitrag zu Klima-, Natur- und Artenschutz leisten, sondern belegen, dass sich diese Schutzziele nicht widersprechen und kooperativ erreicht werden können.

Wesentliche Vorgabe und Ziel ist die Umsetzung der nationalen und europaweiten Klimaschutzziele unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Biodiversitäts- und Bioökonomiestrategien. ZENAPA wird als Integriertes Projekt (IP) im Unterprogramm „Klima“ des EU-Förderprogramms für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik „LIFE“ gefördert.

null

Klimaschutz

Reduzierung des Treibhausgasausstoßes durch die Nutzung regionaler Potenziale in Großschutzregionen

null

Biodiversität

Schutz und Wiederherstellung von Ökosystemdienstleistungen

null

Bioökonomie

Mehr „Wert“ vom Hektar durch eine nachhaltige Land „Wirtschaft“

null

Warum

Dass die Energiewende und Klimaschutz auch Auswirkungen auf die Biodiversität und den Naturschutz haben können, wurde in den letzten Jahren immer deutlicher. Life-IP ZENAPA greift dieses Spannungsfeld auf, macht den Zusammenhang sichtbar und sucht nach Lösungen, wie Klima-, Natur- und Artenschutz mit der Energiewende in Einklang gebracht werden können.

null

Was

Investive Maßnahmen, Kampagnen und Komplementärmaßnahmen werden im ZENAPA-Projekt in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität, Bildung, Landnutzung, Strategiepläne, Innovative Technologien, neue Finanzierungsstrukturen durch einen lokalen Klimawandelmanager koordiniert.

null

Wie

Die 16 Projektpartner verfügen über einen individuellen Maßnahmenplan, der in der Projektlaufzeit umzusetzen ist. Die Umsetzungsprozesse vor Ort koordinieren Klimawandelmanager.
Zu ihren Aufgaben gehört der gezielte Aufbau regionaler Kompetenzen, u. a. durch Workshops und Veranstaltungen. Intensive Öffentlichkeitsarbeit fördert die Bewusstseinsbildung in allen Akteurs- und Anspruchsgruppen.

News

Online-Vortragsreihe “Energie & Heizung im privaten Hausbau” im Geopark Porphyrland LIFE-IP ZENAPA Partnertreffen mit CSC-Sitzung und Monitoring Online-Veranstaltung der Solaroffensive "Kohle sparen mit Sonnenschein" im Donnersbergkreis Faltblatt zum Projekt AGROMIX erschienen Online-Umfrage “AGROMIX - The benefits from nature, are you using them?” - Jetzt noch teilnehmen! Prof. Heck in der ARTE-Sendung "Facts For Future" Rückblick Online-Konferenz „Klimaschutz in Naturlandschaften“ am 19. Mai 2021 4th meeting of the Thematic Group on the European Green Deal and rural areas The H2020 AGROMIX first newsletter is now published 1st joint online event of the three research projects AGROMIX, MIXED and STARGATE Solarinitiative – Kohle sparen mit Sonnenschein | Präsentiert von Landau in der Pfalz - JETZT NOCH ANMELDEN Online-Vortrag “Mit Sonne rechnen! Photovoltaik & Solarthermie im Überblick“ beim Geopark Porphyrland Start der Aktion "InsektenOase Vulkaneifel" Klimapakt des ZENAPA-Partners Natur- & Geopark Mëllerdall Online-Meetings des Projektes AROMA: Veranstaltungshinweise Mai & Juni Abhandlung „Einflüsse von Solarparks auf die Biodiversität“ Digitale Konferenz zum Thema “Klimaschutz in Naturlandschaften” Erfolgreicher Start der Online-Inforeihe "Solaroffensive - Kohle sparen mit Sonnenschein" Online-Meeting des Projektes AROMA IfaS & LIFE-IP ZENAPA wünschen Frohe Ostern Erfolgreiche Durchführung der Kampagnen-Seminarreihe "Jetzt erst recht! Neue Ansätze für einen zukunftsfähigen Tourismus." LED-Ausbau im Landkreis Vulkaneifel schreitet voran Online-Meeting des Projektes AROMA Ideenwettbewerb „Modellbetriebe Bioökonomie“ Mittelgebirge Rural Inspiration Awards 2021: Our Rural Future - Nominierung des Projektes "MUNTER" Auftaktveranstaltung zur Online-Inforeihe Solaroffensive – „Kohle sparen mit Sonnenschein“ Online-Veranstaltungshinweis: Impulse für den Weg in eine klimagerechte Zukunft Start der Projektwebseite EvA – Entwicklung von Agroforstsystemen Online-Veranstaltung: "Altbausanierung in der Praxis - Energie sparen und attraktive Förderung erhalten" Freiwilliges ökologisches Jahr am Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Projektpartner

Scroll to Top